Neubauförderung für energieeffiziente Gebäude (KfW)

 

Für EH40 und EH40 Plus war der „kleine“ Fördertopf innerhalb weniger Stunden leer – wie vermutet.

Die Voraussetzungen für KfW Mittel im Bereich Standard EH40 und EH40 Plus sind künftig an das QNG „Qualitätssiegel Nachhaltiges Bauen“ gebunden und führen zu einem Tilgungszuschuss bei der Inanspruchnahme des KfW-Darlehens. Für Wohngebäude beträgt der maximale Kreditbetrag 150.000 € pro Wohneinheit und es werden 12,5 % (18.750 €) Zuschuss gewährt. Die KfW-Neubauförderung EH40 läuft bis zum 31.12.2022. Anschließend soll es durch ein neues umfassendes Förderprogramm „Klimafreundliches Bauen“ abgelöst werden. Im Bereich Sanierung werden weiterhin Einzelmaßnahmen wie z. B. neue Fenster, neue Türen, Heizungsanlagen und Dämmung gefördert.

Nähere Informationen zum aktuellen Förderprogramm:

https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/klimaschutz/neubaufoerderung-eh40-2023780