Baustoff HOLZ – was ist gerade los?

Die Holzbaubranche ist enorm von Verknappung bei Baumaterialien, Lieferengpässen und eklatanten Preissteigerungen betroffen. Was ist passiert? Hier ein Versuch einen kleinen Überblick in die Problematik zu geben.

Seit dem 3. Quartal 2020 haben wir auf dem deutschen Markt eine Versorgungslücke an Baumaterial. Stark betroffen sind die Bereiche Holz, Dämmstoffe und Stahl.

Eine Versorgungslücke z. B. wegen Lieferengpässen unterliegt den Gesetzmäßigkeiten des Marktes. Wenn das Angebot zurückgeht, steigt der Preis. Das ist ein ganz „natürlicher“ Vorgang bei der Preisbildung. Ebenso erhöhte sich die Nachfrage nach Holz und nachwachsenden Rohstoffen in den zurückliegenden Jahren, auch hier reagiert der Markt erst mal ganz nachvollziehbar nach den Gesetzen von Angebot und Nachfrage, mit Preissteigerungen.

Warum aber trifft es gerade die Holzbranche so stark? Die Gründe dieser Entwicklung sind:

  • Lieferketten- und Produktionsunterbrechungen in Europa und weltweit aufgrund der Corona-Pandemie führen zu Versorgungslücken, welche bis heute nicht geschlossen werden konnten.
  • Die Exporte von Holz in die Länder China und USA sind gestiegen. Die importierenden Länder schließen damit eigene Versorgungslücken. Hier in Deutschland steigt somit der Preis und die Lieferschwierigkeiten nehmen zu.
  • Das Bauen mit Holz wird immer beliebter und verzeichnet seit Jahren eine steigende Nachfrage und Zuwächse. Somit ist der Bedarf an Holz für Bauprojekte insgesamt gestiegen.

Wir befinden uns also in der Situation, dass unsere Versorgungsstrukturen gestört sind und sich wieder neu finden, neu aufstellen müssen. Produktionskapazitäten sind vollständig ausgelastet, können aber aufgrund der weltweiten Nachfrage nicht mithalten.

Die gesamte Holzbranche kämpft gegen die Knappheit von Gütern und gegen Preissteigerungen von Material. Aufträge müssen verschoben werden, selten gelingt die Wahl auf einen alternativen Baustoff oder alternative Bauweisen. Das Finanzierungsvolumen von Bauherren wird sich deutlich erhöhen. Bauzeitenpläne können nicht eingehalten werden, der Einzug ins neue Heim verzögert sich in vielen Projekten.

Betriebsinhaber und Personen in Führungsverantwortung zwingt die aktuelle Situation dazu, keine Neueinstellungen mehr vorzunehmen, die Vorkehrungen für Kurzarbeit zu treffen und im schlimmsten Falle droht die Entlassung von Personal – und das bei vollen Auftragsbüchern.

Wir hoffen sehr, dass die Bemühungen von Verbänden, Forstwirtschaft, Sägeindustrie und Politik zu tragbaren Ergebnissen führen. Noch sehen wir kein „Licht am Ende des Tunnels“ und versuchen jeden Tag für unsere Mitarbeiter/-innen und Bauherren das Beste zu geben.

 

Baustoff HOLZ – CO² – Binder und Klimaschützer

Der Baustoff HOLZ als Klimaschützer!

Bauten aus Holz sind gewaltige Kohlenstoffspeicher und reduzieren die CO2-Emissionen im Vergleich zu anderen Baustoffen, wie z. B. Beton oder Ziegel. Holz ist quasi eine „Verlängerung“ des Kohlenstoffspeichers WALD.

Jeder Kubikmeter verbautes Holz bindet langfristig eine Tonne CO2. Somit tragen Bauten aus Holz aktiv zum Klimaschutz bei.

Natürlich funktioniert das dann, wenn das Nachwachsen des Waldes gewährleistet wird. Deswegen beteiligen wir uns aktiv an der Pflanzung von Jungbäumen im Deggenhausertal – vor Ort.

Wer hoch hinaus will, muss sich schützen!

Vielen Dank Stefan und Oliver für den lehrreichen Tag! Trotz aller Corona-Regeln und Ausweichen in den Außenbereich konnten wir unser Wissen, Verständnis und Notwendigkeit der Persönlichen Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA) erweitern und hoffen sehr, dass wir damit zum Schutz der Gesundheit und des Lebens unserer Mitarbeiter beitragen.

Erst die Theorie, …

… dann das Vergnügen. 

Programm für das erste Halbjahr 2021

Einblick in den Beruf des Zimmerers

Mit Jugendlichen (ab 14 Jahre) und max. 5 Teilnehmer möchten wir einen Tag (von 10 bis 16 Uhr) rund um das Thema Holz gestalten, um einen Einblick in den Beruf des Zimmeres zu ermöglichen. Ein Imbiss zur Mittagszeit und Getränke werden angeboten.

Samstag 10. April (Osterferien)

Samstag 24. April

Samstag 29. Mai (Pfingstferien)

Samstag 19. Juni

Bau einer Holzkiste (Werkzeug-/Saftkiste)

Mit Kindern (ab 8 bis 13 Jahre) und max. 5 Teilnehmer bauen wir eine Holzkiste zusammen, welche als Werkzeug- oder Saftkiste verwendet werden kann und natürlich mit nach Hause genommen werden darf. Eine Pause verbringen wir mit Kuchen und Getränke (Dauer von 14 bis 17.30 Uhr).

Donnerstag 8. Apirl (Osterferien)

Samstag 8. Mai

Donnerstag 27. Mai (Pfingstferien)

Bau eines Puppenbettes

Mit Kindern (ab 8 bis 13 Jahre) und max. 5 Teilnehmer bauen wir ein Puppenbett zusammen und nähen ein Kissen und eine Bettdecke für das Puppenbett, welches natürlich mit nach Hause genommen werden darf. Eine Pause verbringen wir mit Kuchen und Getränke (Dauer von 14 bis 17.30 Uhr).

Freitag 9. April (Osterferien)

Samstag 15. Mai

Freitag 28. Mai (Pfingstferien)

 

Eine Anmeldung ist erforderlich. Diese bitte an doro@holzbau-stoerk.de senden. Die Veranstaltungen finden unter dem Vorbehalt der dann geltenden Vorschriften und Regelungen hinsichtich des Infektionsgeschehens und Eindämmung des Coronavirus/der Covid-19 Erkrankung statt. Es können sich daher kurzfristige Veränderungen ergeben (Absage, Reduzierung der Teilnehmerzahl).

 

WIR SUCHEN DICH – Ausbildung zum Zimmerer (m/w/d)

Ausbildung zum Zimmerer (m/w/d)

Im September fängt das neue Ausbildungsjahr an. Wir suchen Auszubildende für das erste Ausbildungsjahr oder für den Direkteinstieg in das zweite Jahr. Im Zeitraum von April bis Juni bieten wir an Samstagen „Schnuppertage“ an, um einen Einblick in den Beruf des Zimmerers zu ermöglichen.

E-Mail: info@holzbau-stoerk.de

WIR SUCHEN VERSTÄRKUNG – Zimmerer (m/w/d)

Zimmerer (m/w/d)

 

 

 

 

 

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir einen

Zimmerer (m/w/d)

Zimmerer Vorarbeiter (m/w/d)

Wir sind im klassischen Holzbau tätig und beschäftigen rund zwanzig Mitarbeiter im Deggenhausertal – Gewerbegebiet Mennwangen.

Wir bieten einen sicheren und modernen Arbeitsplatz, geregelte Arbeitszeiten, einen verantwortungsvollen Arbeitsbereich und ein angenehmes Betriebsklima.

E-Mail: info@holzbau-stoerk.de

 

Betriebsferien vom 18.12.2020 bis zum 08.01.2021

Ein anderes, besonderes Jahr und herausfordernde Monate liegen hinter uns und wir hoffen sehr, dass die beschlossenen Maßnahmen und der Einsatz vieler dazu beitragen, das Infektionsgeschehen zu bremsen.

Wir machen Betriebsferien von Freitag, den 18.12.2020 bis zum Freitag, 08.01.2021 und sind gerne ab Montag, dem 11.01.2021 wieder für Sie da.

Im Büro bleibt eine Notbesetzung und wir stellen in einem kleinen Team notwendige Arbeiten zu Ende.

Wir hören den Anrufbeantworter und rufen die E-Mails regelmäßig ab, so dass wir für Sie erreichbar sind.

Wir bitten um Verständnis, dass keine Lagerverkäufe und Verkäufe von Kleinmaterial erfolgen können, da dieser Teil des Betriebes von der Schließung betroffen ist.

Nun blicken wir mit Zuversicht in das neue Jahr, wünschen trotz all der Geschehnisse um uns herum schöne Feiertage, eine erholsame Zeit und einen guten Start in ein neues Jahr.

 

Kein Verkauf von Lagerware und Kleinmaterial

Verkauf von Lagerware und Kleinmaterial

Der Bund und die Länder haben sich am Sonntag, 13.12. auf einen bundesweiten Lockdown geeinigt. Unter anderem ist der Einzelhandel stark betroffen. Der Einzelhandel muss ab Mittwoch, 16.12. seine Geschäfte schließen.

Darunter zählt auch unser Verkauf von Lagerware und Kleinmaterial.

Wir werden daher bereits ab Montag, 14.12. die Bestellannahme für Lagerverkäufe und Verkauf von Kleinmaterial einstellen.

Wir bitten um Verständnis.

Martin Störk