KfW-Förderprogramme

Der Förderstopp für energieeffizientes Bauen hat Bauherren, Handwerkern und am Bau Beteiligte schlaflose Nächte bereitet. Was ist der aktuelle Stand?

  • Förderstopp am 24. Januar 2022
  • bis dahin noch eingegangene Anträge sollen nach Angaben des Bundeswirtschaftsministeriums noch bearbeitet und nach den bisherigen Kriterien geprüft werden
  • Bauherren, welche noch keinen Antrag auf einen KfW-Kredit gestellt haben, (energetische Sanierung oder EH40-Neubau) werden mit einer „Neuausrichtung“ des Förderprogramms zu rechnen haben
  • Einzelmaßnahmen für Sanierung (Bafa) werden weiterhin gefördert (Gebäudehülle, wie z. B. Wärmedämmmaßnahmen und Fenster, Anlagentechnik und Heizung)

Wie sehr die „Neuausrichtung“ des Förderprogramms auf die Umsetzung geplanter Bauten und Vorhaben Auswirkungen hat, ist schwer abzuschätzen. Wir hoffen für unsere Bauherren und für uns als ausführende Unternehmen natürlich sehr, dass der Traum vom Eigenheim nicht platzt. Denn neben der „Neuausrichtung“ der KfW-Fördermittel sind Preise auf dem Beschaffungsmarkt für Baumaterialien enorm gestiegen, so dass Machbarkeiten und Finanzierungsspielraum aufgrund der aktuellen Lage große, sehr große Sorgen bereiten.

Stopp der Förderung von Effizienzhäuser und energetische Sanierung

Betroffen von der sofortigen Wirkung des Stopps der Förderungen (KfW) sind Effizienzhäuser 55 (Neubau), Effizienzhäuser 40 (Neubau) und die energetische Sanierung. Das Förderprogramm EH 55 wäre ohnehin ausgelaufen. Für EH 40 und für die energetische Sanierung kann kein neuer Antrag auf Fördermittel bei der staatlichen Förderbank KfW gestellt werden.

https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Meldung/2022/20220124-foerderung-fur-energieeffiziente-gebaude-durch-kfw.html

Was gestern galt, hat heute keine Bedeutung mehr.

So einfach geht´s – . 

Das Wirtschaftsministerium liefert in seiner Begründung nachvollziehbare Gründe zum Schutz des Klimas und kündigt Fördermittel mit dem gezielten Einsatz dort an, wo CO2 – Einsparungen am höchsten seien. Das wollen wir alle – unser Klima schützen und natürlich, wir sind uns im Klaren, dass wirksamer Schutz nur mit Einschnitten und förderungswürdigeren Programmen gelingen wird.

Für Baubetriebe wie unser, für unsere Bauherrschaft und deren Finanzplanung ist die zeitliche Abfolge und die Kurzfristigkeit ein Desaster. Viele Finanzierungen hängen in der Luft, Planungssicherheit und solide langfristige Machbarkeiten werden zu Fremdwörtern, wandeln sich in Zukunftsängste.

Offenbar ist es Usus geworden Bürger kurzfristig über einschneidende Änderungen und Maßnahmen zu informieren, in einem laufenden Prozess vor geänderte Tatsachen zu stellen und damit ein Sturm von Empörung, Kritik und Unverständnis zu erzeugen. Wer diesen Weg wählt, zockt mit dem Vertrauen der Betroffenen, verspielt damit die Akzeptanz in der Sache.

So einfach ist es – . 

Azubi – Schnuppertag in kleiner Runde

Unser Schnuppertag in den Ferien haben wir in kleiner Runde gemeistert. Es entstanden Stehtische, die sich sehen lassen können!

Es hat Spaß gemacht mit Euch (v. l. Martin, Marius, Jonas, Marco, Noé).

 

Ausklang des Jahres & Arbeitsbeginn nach den Ferien

Wir möchten uns ganz herzlich für den Einsatz , für das Mittragen der Herausforderungen im Arbeitsalltag und für die Ausdauer unserer Mitarbeiter in diesem Jahr bedanken.

Wir wünschen allen Mitarbeitern, Bauherren, unseren Geschäftsfreunden und Lieferanten ein schönes Fest und einen guten Start in das Jahr 2022.

Wir machen Ferien vom 24.12.2021 bis zum 07.01.2022 und sind ab dem Montag 10.01.2022 wieder für Sie da!

Musikverein Roggenbeuren

Sehr gerne haben wir euch die Halle in der Zimmerei für die Proben zur Verfügung gestellt! Nun hoffen wir, dass die Proben – zwar unter anderen Bedingungen – wieder in eurer gewohnten Umgebung, dem Probelokal stattfinden können.

Dankeschön für die nette Karte und den Gutschein.

Kindernachmittag – Stuhlprojekt

Unter dem Motto „schleifen, schleifen, schleifen“ haben wir einen schönen Nachmittag, mit tollen Kindern verbracht. Jedes Kind durfte seinen eigenen Stuhl mit nach Hause nehmen – vielleicht findet es seinen Platz im Kinderzimmer. Wir freuen uns auf den nächsten Kindernachmittag!

 

 

 

 

 

Bilder gibt es auf unserer Homepage, in der Bildergalerie (Projekte 2021).